AOT - alltagsorientierte Therapie


AOT - alltagsorientierte Therapie

Die AOT wurde für Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen in der Neuropsychologischen Abteilung des Krankenhauses München Bogenhausen entwickelt, um den Patienten bei der Bewältigung ihrer außerhäuslichen Tätigkeiten (einkaufen, benutzten öffentlicher Verkehrsmittel, Orientierung in großen Kaufhäusern, etc.) zu helfen.

Die Therapie verfolgt einen alltagspraktischen Ansatz und findet in realen Situationen,
z.B. auf der Straße, im Supermarkt, am Bahnhof oder bei Behörden und Institutionen, statt.

Dabei versteht sie sich nicht als Ersatz, sondern als eine wichtige Ergänzung des eher an den Basisfunktionen (z.B. stehen, greifen, laufen, etc.) ansetzenden Selbsthilfetrainings (ADL).